Schwimmverein Bergisch Gladbach 1920/71 e.V.


 

Ausschreibungen und Termine

 


 

Ergebnisse Swim & Run 2019


Schwimmerlernung: Freie Plätze Fröbelschule Moitzfeld (donnerstags 15:00 Uhr, nach den Sommerferien)!

 


 

 

Andreas Baruch ist zweifacher Landesmeister

Der Schwimmverein Bergisch Gladbach war bei den NRW-Jahrgangsmeisterschaften erfolgreich.

Mit Andreas Baruch und Leon Sun Tönsmann gingen zwei Aktive bei den NRW-Jahrgangsmeisterschaften im Dortmunder Südbad an den Start. Topschwimmer Andreas Baruch (Jg. 2003) zeigte sich nach einem Trainingslager auf Kreta in bestechender Form und verteidigte nicht nur seinen Titel über 100m Brust aus dem Vorjahr in der guten Zeit von 1:08,69min, sondern sicherte sich auch den Titel über 50m Brust in der neuen Bestzeit von 0:30,26min. Hier verfehlte er den Vereinsrekord von Christian Bock nur um 3 hundertstel Sekunden. Über 200m Brust schwamm Baruch in der Zeit von 2:32,31min auf den dritten Rang. Über 50m Freistil (0:26,45min) belegte er Rang 15 und über 100m Freistil in 0:58,29min  Platz 10.

Das Nachwuchstalent Leon Sun Tönsmann erreichte über 100m Brust erstmals die Qualifikationszeit für die NRW-Meisterschaften. Trotz großer Aufregung meisterte er seinen ersten Auftritt bravourös und schwamm in neuer Bestzeit von 1:21,92 min auf den zehnten Rang. So konnten die Trainer Leony Sadek und Dirk Eggenstein mit den Ergebnissen auf Landesebene sehr zufrieden sein.

Kölner Stadtanzeiger Di.14.5.2019


 

 

Andreas Baruchs neuer Rekord

Schwimmverein Bergisch Gladbach sammelte Medaillen bei den Mittelrhein- Meisterschaften

Tolle Ergebnisse gab es für den Schwimmverein Bergisch Gladbach bei den Mittelrheinmeisterschaften in Duisburg.

Mit 14 Gold-, 17 Silber- und 14 Bronzemedaillen errangen die Schwimmer und Schwimmerinnen vom SVBG den 5. Platz im Medaillenspiegel.

Die erfolgreichste Teilnehmerin kam mit Birgit Voigt diesmal aus dem Bereich der Mastersschwimmer. Sie gewann insgesamt vier Titel (50B, 100F; 50S; 50R) und einen 2. Platz (50F). Zweiter Mastersschwimmer war Michael Nitz, der Abteilungsleiter Breitensport. Er siegte über 50m Brust und wurde über 100m Brust Zweiter.

Top-Schwimmer Andreas Baruch siegte über 100m Brust in neuem Vereinsrekord von 1:08,10min. Der Rekord wurde von Thorsten Pennartz gehalten und stammte aus dem Jahre 1999. Baruch gewann außerdem noch über 200m Brust, sowie 100m Freistil. Über 100m Schmetterling gewann er Silber.

Zwei Siege gingen auf das Konto von Luna Wenzel über 100m Freistil und 200m Lagen. Zudem holte sie Silber über 100- und 200m Rücken, sowie über 400m Freistil. Jule Wellmann gewann Gold über 400m Freistil und holte Silber über 100- und 200m Brust. Hinzu kamen je Bronze über 100Freistil und 200m Lagen. Eva Schweiger ergatterte dreimal Silber, wurde jeweils Zweite über 100m Rücken, 200m Rücken und 100m Freistil. Außerdem nahm sie noch eine Bronzemedaille über 100m Schmetterling mit nach Hause. Gold gewann auch Emma Rogowski über 200m Schmetterling. Sehr erfolgreich war mit vier Bronzemedaillen (100- u. 200Brust u. 100- u. 200m Freistil) auch Anna Lambertz . Einmal Silber und einmal Bronze (200m Lagen; 100m Schmetterling) gewann Sebastian Mihaila. Silber holte auch Anna-Lena Materne über 100m Rücken. Weitere Bronzemedaillen gingen an André Korten (400m Freistil); Carina Walpert (200m Schmetterling) und Leon Sun Tönsmann über 100m Brust.

 Kölner Stadtanzeiger Mi. 24.4.2019


 

3x NRW-Bronze für den Triathlonnachwuchs:

 

 

Bei den NRW-Meisterschaften im Swim+Run in Versmold feierte die Triathlonjugend des SV Bergisch Gladbach 1920/71 drei Bronzemedaillen. In der Jugend B lief Nina Kurth, die bereits für die Triathlon-DM nominiert ist, nach 400 m Schwimmen ein beherztes Rennen über 2,5 km. Sie bestätigte mit ihrem 3. Platz, dass sie in ihrer erst zweiten Saison schon zur NRW-Spitze gehört. Die drei weiteren, starken Jugend B -Starterinnen des SVBG folgten dicht dahinter. Nachdem Nina Kurth, Pia Eyting, Sonja Stieffenhofer und Olivia Kranenpohl fast gleichzeitig das Wasser verließen und zum Lauf wechselten, entschieden sich die Platzierungen auf der 2,5 km-Laufrunde. Nach Nina Kurth finishten Sonja Stieffenhofer (8. Platz), Pia Eyting (10.) und Olivia Kranenpohl (12.).

Zwei weitere Medaillen gingen an Anna Louise Fischer und Noah Eyting. Beide verbesserten ihre persönlichen Bestzeiten im Schwimmen über 750 m und konnten sich damit nach dem 5 km-Lauf die Bronzemedaillen bei den Junioren/innen sichern.

Weitere Finisher: Franka Bräuer 5. Junw, Isabel Simon 13. JAw, Henrik Illgen 15. JAm, Emil Kaufmann 19. JBm, Constantin Zerfaß 21. JBm.

Gleichzeitig mit der Jugend starteten drei SVBGler beim Versmolder Triathlon. Früh morgens ging es los, bei Temperaturen unter 10 Grad, so dass zum Radfahren ausnahmsweise Trikots über die nasse Schwimmkleidung angezogen wurden. Über die Volksdistanz errang Jonas Wolff den ersten Platz der Junioren (ges. 9.), gefolgt von seinem Vater Martin Wolff als 2. der M45 (ges. 18.). Eric Cramer nahm die Olympische Distanz in Angriff. Um wenige Sekunden verpasste er den Gesamtsieg, da der Erstplatzierte in einem zeitlich versetzten Start unterwegs war und somit nicht in Sichtweite. Cramer wurde daher Gesamt Zweiter, aber Sieger der M20.

 


 

Strahlende Gesichter beim Schüler Swim & Run

Der diesjährige Schüler-Swim & Run für Kinder im Alter von 6 – 14 Jahren wurde zum 8. Mal von der Jugendtriathlonabteilung des Schwimmvereins Bergisch Gladbach ausgerichtet. Ca. 70 freiwillige Helfer des Schwimmvereins sorgten für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. Nach dem Schwimmen im Zandersbad erfolgte nach einer Pause zum Umziehen draußen der Jagdstart zum Laufen im angrenzenden Park, das heißt, die Kinder starteten im Abstand ihrer erreichten Schwimmzeiten auf die Laufstrecke und wurden von den zahlreichen Zuschauern angefeuert. Für das leibliche Wohl war mit einem großen Kuchenbüffet ebenfalls gesorgt.

188 Kinder konnten sich über einen schöne Urkunde und ein Finisher-T-Shirt freuen, nachdem sie je nach Altersklasse 25m, 50m, 100m, oder 200m Schwimmen und 200m, 400m, 500m oder 1.000m Laufen absolviert hatten. Für die ersten drei Plätze jeden Jahrgangs gab es außerdem Medaillen und Sachpreise. Durch die großzügige Unterstützung zahlreicher Sponsoren (Barmer, Belkaw, Bensberger Bank, Campana, Einhorn Apotheke, Engels der Maler, Linzenich Fitnessgruppe, McDonalds und Seediver Tauchsport) konnte dies alles für ein kleines Startgeld angeboten werden.

Die Kinder der GGS Bensberg erhielten den großen 8. Tri-Löwen-Cup Pokal, für die Schule mit den meisten Teilnehmern. Es ist bereits das dritte Mal, dass die GGS Bensberg mit den meisten Teilnehmern angetreten ist und den begehrten Pokal gewonnen hat.

Der Schwimmverein hofft, dass er mit dieser Veranstaltung Kinder und Eltern motivieren kann häufiger Schwimmen zu gehen oder auch im Verein aktiv zu werden.

 


 

 Aktion Clubhaus am 30.3.19 : Danke an alle Helfer !

 

27 Helferinnen und Helfer kamen um das Clubhaus aufzuräumen.

Durch diese tolle gemeinschaftliche Aktion, konnte viel entrümpelt, entsorgt, aufgeräumt, geputzt und repariert werden!

Am 4.5.2019 geht es weiter.

 


 

 Eine wahre Medaillen-Flut für den Nachwuchs in Gummersbach

 

 Die jungen Talente des Schwimmvereins Bergisch Gladbach sind bereits jetzt in sehr guter Form


Die Austragung der Bergischen Schwimm-Meisterschaften brachten für die Nachwuchsathleten des SV Bergisch Gladbach eine Flut von Medaillen.

Zahlreiche Schwimmer der 2. Mannschaft und des Nachwuchsteams starteten unter Leitung der Trainer Maike Kliese und Dirk Eggenstein in Gummersbach. Bis auf wenige Ausnahmen wurden starke Bestzeiten erzielt.

Der SVBG belegt mit 24 Gold-, 22 Silber- und 21Bronzemedaillen den 4. Platz im Medaillenspiegel. Medaillen sammelten: Ellen Orfgen, (6xGold/1xSilber); Amélie Horn (4xGold); Leon Sun Tönsmann, (3xGold/2xSilber); Ben Golbeck, (3x Gold/2xSilber); Florine Weselek (3xGold/1xSilber/1xBronze); Mourad Naguib, (2xGold); Jannis Leon Lux, (2xGold/2x Bronze); Anne Schweiger (1xGold/4x Silber); Marie Kunz, (1xGold/3x Bronze); Ben Hünseler, (1xGold/3xSilber); Alina Nick, (1xGold/1x Silber); Yves-Pierre Weselek, (1xGold/1xSilber/1xBronze); Lotta Karlshaus, (5x Silber). Weitere Medaillen gingen an: Benedikt Kunz, Marlon Wefelmeier, Rosa Staab, Tobias Jung, Nathalie Lux, Ron Ladleif und Lana Wilke.

Die Trainer sind sehr zufrieden, zumal sich einige Aktive für die Mittelrhein-Meisterschaften im April in Duisburg qualifizieren konnten.

 

Kölner Stadtanzeiger Mi.10.04.2019

 


 

 In der Oberliga West

  Die Schwimmerinnen des SVBG steigen auf, das Männer-Team freut sich über den Klassenerhalt

 

 

Im Team sind sie stark, die Athletinnen des Schwimmvereins Bergisch Gladbach.

Das stellten sie nun eindrucksvoll bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften in der Landesliga im Bonner Frankenbad unter Beweis.

Diese Meisterschaft findet als Mannschaftswettbewerb jährlich über alle olympischen Strecken statt und bietet die Möglichkeit, bis in die Bundesliga aufzusteigen. Der S.V.B.G. trat mit einem jungen und sehr starken Damenteam an, welches sich Jahr für Jahr verbessert. Dabei waren Anna-Lena Materne, Eva Schweiger, Jule Wellmann, Luna Wenzel, Carina Walpert, Anna Lambertz, Mariline Weselek und Lily Kreis. Alle Starterinnen zeigten großen Einsatz, so dass mit einer Gesamtpunktzahl von 13.776 Punkten und einem großen Vorsprung von 839 Punkten auf die zweitbeste Mannschaft im Wettbewerb der angestrebte Aufstieg in die Oberliga-West souverän geschafft wurde.

Die Männer in der Besetzung: Marcel Meiß, Adrian Richter, André Korten, Victor Wenzel, Alexander Kijlstra, Andreas Baruch und Sebastian Mihaila feiern den Klassenerhalt in der Oberliga West.

Nach dem Weggang von Max Fischer im letzten Jahr zeigten sich die Aktiven nur wenig beeindruckt und boten einen sehr starken Wettkampf, den sie schließlich mit 13.192 Punkten auf dem 3. Platz hinter Bochum und Paderborn beendeten. Damit konnte die Liga ohne Probleme gehalten werden.

Damen und Herren des Schwimmvereins freuen sich jetzt im nächsten Jahr gemeinsam in der Oberliga zu starten.

 

Kölner Stadtanzeiger Mi.20.02.2019

Bergisches Handelsblatt Mi.20.02.2019

 


 

 DM-Qualifikation für 3 Nachwuchstriathleten

 

Drei Nachwuchs-Triathleten des SV Bergisch Gladbach 1920/71 zeigten ihre Leistungen bei der Sichtung des NRW-Landesverbandes in Gladbeck. Pia Eyting, Nina Kurth und Constantin Zerfaß (alle Jugend B, Jg. 2004/05) stellten sich dem Leistungstest über 50 m Kraul, 400 m Kraul und 3 km Laufen. Zunächst wurden die Schwimmstrecken absolviert, hier erzielten alle Athleten erstaunliche Bestzeiten, die Mädchen mit 5:33 min über 400 m auf der 50m-Bahn sogar die Norm für den NRW-D-Kader. 

Anschließend ging es im Jagdstart nach der Gundersen-Methode im Abstand der 400m-Schwimmzeiten auf den 3 km-Lauf, der im Stadion auf der Bahn gelaufen wurde. 

Nina Kurth schaffte hier in 12:01 min die E-Kadernorm und qualifizierte sich damit direkt für die Deutsche Meisterschaft der Jugend im Triathlon und für die Teilnahme am DTU-Deutschlandcup. 

Pia Eyting und Constantin Zerfaß liefen ebenfalls sehr gute Zeiten und ergatterten über das Ranking anhand ihrer Gesamtplatzierungen die Tickets für das DM-Team. 

Der erste Deutschlandcup-Wettkampf findet am 16.06. in Jena und die DM am 29.06. in Grimma statt, wo die drei jungen SVBG-Triathlontalente ihr Debüt beim nationalen Vergleich geben werden.

 

 


 

Vereinsmeisterschaften 2019

Vielen Dank an alle Teilnehmer und Helfer für die tolle Veranstaltung.

 


 

 Schneelöwe 2019

  Die Triathleten vom Schwimmverein Bergisch Gladbach sind bereit für die kommende Saison